direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Innovationsgesellschaft heute

Lupe

Die reflexive Herstellung des Neuen

Innovationsgesellschaft heute

Lupe

Die reflexive Herstellung des Neuen

Innovationsgesellschaft heute

Lupe

Die reflexive Herstellung des Neuen

Innovationsgesellschaft heute

Lupe

Die reflexive Herstellung des Neuen

AKTUELLES

Das Graduiertenkolleg beim 39. DGS-Kongress in Göttingen

Lupe

Im Rahmen des 39. DGS-Kongresses „Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen“ vom 24. bis 28. September 2019 fand auch die Session
„Innovationsfelder: Handlungsfelder der Koordination komplexer Innovationen“ statt, organisiert von den Sprechern des Graduiertenkollegs, Dr. Arnold Windeler und Dr. Ingo Schulz-Schaeffer.

Arne Maibaum und Jannis Hergesell, Kollegiaten der zweiten Kohorte, trugen zum Thema "Innovationsfeld Pflegerobotik" vor. Katharina Scheidgens Vortrag "Innovation in entrepreneurial Fields: Feldspezifische Praktiken des Innovierens in Berlin und Silicon Valley" fand krankheitsbedingt leider nicht statt.

Tagung "Sensing Collectives - Aesthetic and Political Practices Intertwined" von 14. bis 16. November

Lupe

Die Tagung Sensing Collectives - Aesthetic and Political Practices Intertwined findet vom 14. bis zum 16. November 2018 statt. Organisator*innen sind Kollegiatin Nora Rigamonti und Prof. Dr. Jan-Peter Voß vom Institut für Soziologie sowie Dr. Marcela Suárez (Lateinamerika-Institut, FU Berlin) und Jacob Watson. 

Aus dem Call for Contributions: "With this workshop, we want to reexamine the nexus between aesthetics and politics by turning away from their conception as institutionally or communicatively differentiated spheres and instead take a “practice turn” (Schatzki/Knorr Cetina/ von Savigny 2001) to have a look at what is actually done, and how, and to what effect – both in art, design and aesthetics (e.g. Zembylas 2014) and in politics, policy-making and governance (e.g. Jonas/ Littig 2016). We propose to start with a generic (and provisional) definition of aesthetics as the doing (and undoing) of sensorial perceptions and politics as the doing (and undoing) of collective subjectivities and agencies. This brings us to focus on a variety of specific forms of entanglement between aesthetic and political practices. We are particularly interested in the interplay and tensions of such entanglements that are constitutive of social orders and patterns of governance as well as those that are disruptive. For quick reference we suggest as a guiding question for this endeavor: How do practices of shaping perceptions and practices of shaping collective subjectivities as well as agencies intertwine in specific situations, to what effect and for which kinds of collective orders?"

Prof. Dr. Antoine Hennion (Centre de Sociologie de l’Innovation, Mine ParisTech) und Prof. Dr. Sophia Prinz (Universität der Künste Berlin) werden Keynotes halten.

Die Tagung wird vom Graduiertenkolleg, dem Fachgebiet für Politik und Governancesoziologie am Institut für Soziologie der TU Berlin und dem Lateinamerika-Institut der FU Berlin finanziert und in Kollaboration mit dem ICI Berlin Institute for Cultural Inquiry und dem Hybrid Lab der UdK Berlin und TU Berlin durchgeführt.

Neue Publikation des Kollegs

Jannis Hergesell, Arne Maibaum, Clelia Minnetian und Ariane Sept (Hrsg.) (2018): Innovationsphänomene. Modi und Effekte der Innovationsgesellschaft: Springer VS.

Dieser Sammelband befasst sich mit der rapiden Verbreitung von Innovationen, die zu einem ubiquitären Phänomen geworden sind, welches alle gesellschaftlichen Teilbereiche erfasst. In den Beiträgen werden Innovationsphänomene interdisziplinär in Bezug auf verschiedene gesellschaftliche Teilbereiche in ihren heterogenen Facetten analysiert, um so einen empiriegeleiteten Beitrag zur Weiterentwicklung der Diagnose „Innovationsgesellschaft“ zu leisten. Die untersuchten Phänomene reichen von der Planung, Implementierung und Durchsetzung konkreter Innovationen über Praktiken des Innovierens bis zu veränderten Wahrnehmungs- und Deutungsmustern sowie damit einhergehenden neuen Machtbeziehungen. 

Die Herausgeber und Herausgeberinnen sind Mitglieder des DFG Graduiertenkollegs „Innovationsgesellschaft heute: die reflexive Herstellung des Neuen“ am Institut für Soziologie der TU Berlin.

Zur Verlagshomepage

Bericht von der Internationalen Tagung "Creativity and Fields" am 28. und 29. Juni 2018

Creativity and Fields

2nd Annual Conference of Organized Creativity and 2nd International Conference of Innovation Society Today

Taking place at the Technical University (TU) Berlin on June 28 and 29 2018, Organized Creativity’s 2nd Annual Conference was at the same time the 2nd International Conference of TU’s Research Training Group “Innovation Society Today” (both sponsored by the German Research Foundation DFG). Thus, a collaboration between to research groups interested in similar, yet probably slightly different phenomena: creativity and innovation. The conference took a perspective towards creativity/innovation discussing them together with the concept of fields. Combining keynote speeches from renowned scholars with presentations of doctoral and post-doctoral research, the conference underlined as well its claim of internationality as the research groups’ goal to foster young scholars’ work. In the following we will give a short recall of the different presentations given.

Read more

 

Birke Otto (Viadrina) & Konstanin Hondras (Duisburg-Essen)

 

 

 

Vortrag von Sheila Jasanoff am 22. März 2018

Lupe

Am 22. März ist Sheila Jasanoff am Graduiertenkolleg zu Gast und trägt zum Thema "Innovation at the Crossroads: Contested Imaginaries of Progress in Bangalore" vor. 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Vortrag findet um 17 Uhr in Raum FH 804 statt.

Kürzlich erschienen: Sonderausgabe "Originalität und Viralität von (Internet-)Memes" (kommunikation@gesellschaft, Jg. 19, 2018)

Lupe

Im März 2016 veranstalten Georg Fischer (GRK "Innovationsgesellschaft heute", TU Berlin), Lorenz Grünewald-Schukalla (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover) und Michael G. Servatius (HU Berlin) eine Tagung zum Thema "Originalität und Viralität von (Internet-)Memes". Dabei wurde das Phänomen Memes aus verschiedenen disziplinären Perspektiven und mit unterschiedlichen methodischen Zugängen untersucht und diskutiert. Das Ergebnis dieser Tagung ist vor kurzem in einer Sonderausgabe der Zeitschrift kommunikation@gesellschaft erschienen, die den vielfältigen Gegenstand Memes in zehn Beiträgen theoretisch, methodisch und historisch beleuchtet.

Die Beiträge werden auf dem Social Science Open Access Repository (SSOAR) gehostet und sind allgemein zugänglich: http://www.kommunikation-gesellschaft.de/meme2018.html 

"Genese und Folgen der 'Pflegerobotik'" am 7. und 8. Dezember

Lupe

Am 7. und 8. Dezember findet am Graduiertenkolleg die von den Kollegiaten Jannis Hergesell und Arne Maibaum organisierte Tagung "Genese und Folgen der 'Pflegerobotik'" statt, zu der wir alle Interessierten herzlich einladen. Details zu Ablauf, Themen und Anfahrt finden Sie im Programm.

Die Anmeldung ist noch bis zum 31.11. möglich. Weitere Information und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Susann Schmeißer
Wissenschaftliche Koordinatorin

Institut für Soziologie
Sekr. FH 9-1
Fraunhoferstr. 33-36
10587 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-27304
Fax.: +49 (0)30 314-22654

 

Prof. Dr. Arnold Windeler
Sprecher

Tel.: +49 (0)30 314-79824
Sekr.: +49(0)30 314-73473          

 

Silke Kirchhof
Sekretariat

Tel.: +49 (0)30 / 314 - 71459
Fax: +49 (0)30 / 314 - 23148          

Lupe

Gefördert von der DFG