direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Marco Jöstingmeier

Ehemaliger Kollegiat

Dissertation:

Reflexive Governance des Finanzsystems - Zur Wissensbasierung der gesamtsystemischen Finanzaufsicht von Basel III  

In meinem Dissertationsprojekt befasse ich mich mit den Ursachen und Folgen rekursiver und reflexiver Innovationsdynamiken im Finanz- und Bankensystem sowie im entsprechenden Governancefeld der globalen und europäischen Bankenregulierung. Ausgangspunkt ist die Vermutung, dass die massive Innovationsdynamik des Bankensektors entsprechenden Innovationsdruck für politische Regulierung zeitigt. Die Frage ist dann, wie das politische System damit umgeht, welche Folgen das hat und wie sich das Verhältnis von Wirtschaft und Politik daraufhin darstellt. Mit speziellem Fokus auf die Organisationsebene wird die neue gesamtsystemische (makroprudenzielle) Aufsicht mit Bezug auf ihre Funktionen und Implikationen analysiert. Dafür wird die innovations­theoretische Perspektive mit gesellschafts- und organisationstheoretischen Konzepten verknüpft und damit zugleich eine erweiterte, theoretisch alternativ ansetzende Analysemöglichkeit für wirtschafts- und organisations­soziologische Forschungen vorgeschlagen und konkret erprobt.

 

Vita:

2016
Wiss. Mitarbeiter, ISIconsult GmbH, Berlin
31.10.2016
Disputation
Juni 2016
Abgabe der Dissertation
SoSe 13
Lehrbeauftragter, Universität Bielefeld. Übung: 'Finanzmarktregulierung und Risiko' im BA Politikwissenschaft, Fachmodule Politische Kommunikation und Organisation/Risikokommunikation sowie Global Governance
April 2012
Promotionsstipendiat, DFG-Graduiertenkolleg  „Innovationsgesellschaft heute: Die reflexive Herstellung des Neuen“
2011–2012
Wissenschaftliche Hilfskraft, Sozialforschungsstelle Dortmund, ZWE der Techni­schen Universität Dortmund
2009–2011
Studentischer Mitarbeiter, Lehr- und Forschungsbereich Global Governance (PD Dr. Torsten Strulik), Arbeitsbereich IV: Politik und Gesellschaft, Fakultät für Soziologie,  Universität Bielefeld
2008-2011
MA Soziologie, Universität Bielefeld, MA-Thesis: „Finanzmarktregulierung im Spannungsfeld von Macht und Wissen? Eine soziologische Analyse der Finanzkrise und ihrer Konse­quenzen für die Governance des Bankensystems“
2003–2008
BA Politikwissenschaft, Universität Bielefeld

 

 

Publikationen:

2012. Die Politik der Krise. Soziologische Analysen zur Finanzkrise und ihren Konsequenzen. Heidel­berg: Carl-Auer.

 

Vorträge:

Systemisches Risiko als Herausforderung für die politisch-rechtliche Regulierung von Banken. Soziologische Perspektiven, Vortrag im Master-Seminar 'Risikomanagement', veranstaltet von der HSBC Trinkaus Investmentbank in Kooperation mit der Universität Wuppertal, 4. Mai 2013

Organisierte Infiltration? Zum Einfluss der Group of Thirty auf Prozesse politisch-rechtlicher Regulierung, Vortrag im Bielefelder Kolloquium zur Organisationstheorie, 21. Januar 2013 (zus. mit PD Dr. Torsten Strulik)

 

Forschungsschwerpunkte:

Wirtschaftssoziologie

Politische Soziologie

Risikosoziologie, Risikoregulierung 

Organisationssoziologie 

Soziologische Theorie, insbes. Systemtheorie

Konstruktivismus, konstruktivistische Organisationstheorien

Jöstingmeier: Governance der 
Finanzmärkte

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008