direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Katharina Scheidgen

 Katharina Scheidgen
Lupe
Kollegiatin

Technische Universität Berlin
Fakultät VI: Planen Bauen Umwelt
Institut für Soziologie

Fraunhoferstraße 33-36
Sekretariatszeichen FH 9-1
10587 Berlin

katharina.scheidgen@innovation.tu-berlin.de
Tel.: 29115
Raum: FH 825

Dissertationsvorhaben:

Wie Start-ups und Spin-offs Netzwerke bilden: Berlin und Silicon Valley im Vergleich

Innovationen spielen heutzutage nicht mehr nur für wirtschaftliches Wachstum eine zentrale Rolle, sondern werden auch in der Politik, Bildung, Wissenschaft, Kunst und Kultur immer stärker gefordert. Der Imperativ, Innovationen hervorzubringen, durchdringt verschiedenste gesellschaftliche Bereiche. Dabei wird Start-ups und Spin-offs zunehmend eine zentrale Rolle zugeschrieben. Vor allem zu Beginn des Gründungsprozesses fehlt es diesen Unternehmen aber an denjenigen Ressourcen, die zum Erzeugen von Innovationen notwendig sind. Diese werden von externen Akteuren bezogen. Beziehungen zu anderen Personen und Organisationen spielen somit eine entscheidende Rolle im Gründungs- und Innovationsprozess. Interessant ist nun, dass Berliner Start-ups dabei ganz anders vorgehen als Spin-offs aus Forschungseinrichtungen; sich derartige Unterschiede im Silicon Valley aber nicht zeigen. 

Wird in der Entrepreneurship-Forschung der Aufbau von Beziehungen zu anderen Akteuren sowie das Bilden von Netzwerken aus Ressourcenbedürfnissen erklärt, so eröffnen meine Interviews eine recht unterschiedliche Sicht. Deutlich wird zunächst, dass eine rein ökonomische Erklärung viel zu kurz greift. Entscheidend ist vielmehr der spezielle Kontext in dem gegründet wird. Damit verbindet sich die These, dass zum Einen Gründen in einem wirtschaftlichen Kontext anders verläuft als in einem wissenschaftlichen Kontext. Zum Anderen ergibt sich die These, dass der regionale Kontext ebenso einflussreich ist und somit Gründen in Berlin etwas anderes bedeutet als etwa im Silicon Valley. Ich argumentiere gegen die Überbetonung der Ressourcenbedürfnisse der Organisationen einerseits und des Einflusses ihres jeweiligen Kontextes andererseits. Dazu arbeite das Verhältnis beider Einflussgrößen auf die Beziehungsbildung von Start-ups und universitären Spin-offs differenziert aus.

 

Publikationen:

Scheidgen, Katharina (forthcoming): Social Contexts in Team Formation: Why Do Independent Start-Ups and University Spin-Offs Form Teams Differently? Special Issue: Entrepreneurial Groups: definition, forms, and historic change. Historical Social Research

Scheidgen, Katharina (2018): Gründen als Modus des Innovierens: Netzwerkbildung von Start-ups und Spin-offs im Innovationsprozess. In: Hergesell, Jannis; Maibaum, Arne; Minnetian, Clelia; Sept, Ariane (editors): Innovationsphänomene. Modi und Effekte der Innovationsgesellschaft.  Springer,  Wiesbaden.

Roth, Philip; Scheidgen, Katharina; Ortiz, André; Maibaum, Arne (2017): Conference Report: Bridges over Troubled Water. Die Konstitution von Netzwerken im Innovationsprozess. Soziopolis

Oehme, Katharina (2013): Rahmen und Routinen der Techniknutzung. Was kann man aus Experimenten über alltägliche Techniknutzung lernen? TUTS-WP-2-2013, TU Berlin

 

Vorträge:

07/2019: How entrepreneurs acquire resources from the entrepreneurial ecosystem. Symposium auf dem Schloss Herrenhausen zu "Temporal Dynamics in Entrepreneurial Ecosystems", finanziert von der Volkswagen Stiftung, Hannover

04/2019: Entrepreneurial networking in Berlin and Silicon Valley. A Comparison. Invited talk: Brown Bag Lecture at NIKOS-Entrepreneurship Department, University of Twente, Niederlande

04/2019: Wie Start-ups und Spin-offs Netzwerke bilden. Berlin und Silicon Valley im Vergleich. Frühjahrstagung der Sektion Organisationssoziologie, Helmut Schmidt Universität Hamburg

04/2019: Understanding resource akquisition in entrepreneurial teams: The relation of personal and organizational networks. Workshop des DFG-Netzwerks "Venturing together", TU München

02/2019: Philip Roth und Katharina Scheidgen: Lokale Kulturen der Formation von Ratgebernetzwerken im Kontext von Innovationsversuchen, Frühjahrstagung der DGS-Sektion Soziologische Netzwerkforschung, Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln 

09/2018: Philip Roth und Katharina Scheidgen: Eigenlogiken der Netzwerkgenese – Von der systematischen Bedeutung kontextspezifischen Wissens über legitime Praktiken für die Genese von Netzwerken im Innovationsprozess. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Göttingen

08/2018: Social Contexts in Team Formation. Why do Start-ups and Spin-offs Form Teams Differently? 78th Annual Meeting of the Academy of Management, Chicago, USA

06/2018: Suntje Schmidt, Timo Braun, und Katharina Scheidgen: Temporal Dynamics in Entrepreneurial Networks and Ecosystems. 3rd Workshop of the Scientific Network „Temporary Organizing“, Tilburg University, Niederlande

06/2018: Katharina Scheidgen und Thomas Schmidt: How networking practices constitute entrepreneurial ecosystems. Babson Conference, Waterford Institute of Technology, Irland

06/2018: Networking for Innovation: Entrepreneurial Networking in Berlin and Silicon Valley. A Comparison. Doctoral Consortium, Babson Conference, Waterford Institute of Technology, Irland

04/2018: Social Contexts in Team Formation: Why Do Independent Start-ups and University Spin-offs Form Teams Differently?, Workshop: "Venturing together! Cross-disciplinary network on entrepreneurial groups". TU Berlin

11/2017: Netzwerkbildung im Gründungsprozess. Ein Vergleich von Start-ups und universitären Spin-offs. Workshop des Arbeitskreises "Organisatorische Netzwerkforschung", Heidelberg

07/2017: The impact of organizational and interorganizational practices on the governance of fields. 33rd EGOS Colloquium, Copenhagen Business School, Kopenhagen

07/2017: Network development processes of start-ups and university spin-offs. EGOS Pre-Colloquium PhD Workshop, Copenhagen Business School, Kopenhagen

05/2017: Embedding in fields by embedded networking: Start-ups’ networking practices in distinctive contexts. The Fifth Austrian Early Scholar Workshop in Management, WU Wien 

03/2017: Network development processes of start-ups in innovation-specific fields. New Institutionalism Workshop, The Hebrew University, Jerusalem

02/2017: Networking practices of start-ups: Influenced by the context, influencing network design?. 2nd Workshop on Entrepreneurship as Practice, UCD School of Business, Dublin

10/2016: How fields matter: Network development of start-ups in innovation-specific contexts. ISBE Conference, Paris

10/2016: Innovationsspezifische Netzwerkbildung von Start-ups im Innovationsprozess. Tagung: Bridges Over Troubled Water: Die Konstitution von Netzwerken im Innovationsprozess, TU Berlin

05/2016: Innovation-specific network development processes of start-ups. The Fourth Austrian Early Scholar Workshop in Management, JKU Linz

 

Workshops/Tagungen:

07/2019: Temporal Dynamics in Entrepreneurial Ecosystems. Herrenhäuser Symposium, Hannover. Gemeinsam mit Suntje Schmidt (HU Berlin und IRS Erkner) und Timo Braun (FU Berlin), finanziert von der Volkswagen Stiftung. www.tdee-symposium.org

01/2017: Organisation des Workshops: „Innovation Processes across Organizations“ mit Hans Berends, VU Amsterdam

10/2016: Organisation der Tagung: Bridges Over Troubled Water: Die Konstitution von Netzwerken im Innovationsprozess, Graduiertenkolleg „Innovationsgesellschaft heute.“, TU Berlin

 

Lebenslauf:

seit April 2015
Stipendiatin im DFG Graduiertenkolleg "Innovationsgesellschaft heute: Die reflexive Herstellung des Neuen", TU Berlin
02/2018
-
03/2018
Forschungsaufenthalt in Silicon Valley, Kalifornien (USA) zur Datenerhebung im Rahmen der Promotion, unterstützt durch ein DAAD-Stipendium
09/2013 - 11/2013
Studentische Mitarbeiterin zur Datenerhebung für die Masterarbeit beim Softwarehersteller PSI transcom
08/2012 - 10/2012

Studentische Mitarbeiterin zur Datenerhebung für das Lehrforschungsprojekt bei der Deutschen Emissionshandelsstelle des Umweltbundesamtes
04/2011 - 02/2014
Tutorin mit Unterrichtsaufgaben am Fachgebiet Techniksoziologie, TU Berlin
01/2010 - 06/2011
Studentische Mitarbeiterin am Zentrum Technik und Gesellschaft im DFG-Projekt "User Model" in Zusammenarbeit mit den Telekom Laboratories
09/2009 - 01/2010
Auslandssemester an der Corvinus University Budapest
10/2007 - 09/2014
Bachelor- und Masterstudium der Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung, TU Berlin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe